Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft

Galerie (1 Bild)
 

Foto: nb

Ein Blick in die Auftragsbücher all der Handwerksbetriebe genügt, um die Aussage zu treffen, dass es den meisten von ihnen richtig gut geht. Diese Aussage stand auch im Mittelpunkt des Neujahrsempfanges der Kreishandwerkerschaft. Doch nicht nur das: Auch jene Betriebe, die zu kämpfen haben, fanden Erwähnung. Und neben all dem Optimismus, der geäußert wurde, drang in den Grußworten auch so manch weitere Sorge durch.

Samstag, 12. Januar 2019
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

Kreishandwerksmeister Alexander Hamler bezeichnete das zurückliegende Jahr als blühendes Frühjahr für die Betriebe. Das Kfz-​Handwerk aber habe zu kämpfen gehabt und auch in den Lebensmittelbetrieben sei es nicht so gelaufen, wie von den Betrieben vorgestellt. Doch Hamler zeigte sich bei der Begrüßung im Haus des Handwerks in der Leutzestraße insgesamt optimistisch, vor allem mit Blick aufs Bauhandwerk. Die Sonne, so sagte der Kreishandwerksmeister, scheine weiterhin. Die RZ berichtet in der Samstagausgabe ausführlich darüber, was Hamler sonst nocht gesagt hat und wie sich die anderen Grußredner zur aktuellen Lage im Ostalbkreis und auch der Welt äußerten.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1191 Aufrufe
222 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/12/neujahrsempfang-der-kreishandwerkerschaft/