Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

Serejo: Vom FCN zur TSG Hofherrnweiler

» Montag, 14. Januar 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Die TSG Hofherrnweiler hat die Winterpause genutzt, um auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Der Spitzenreiter der Fußball-​Landesliga-​Staffel II verpflichtet mit Daniel Serejo und Axel Geátan Kamden zwei Spieler für die Offensive der Mannschaft von Benjamin Bilger.
Trotz der erfolgreichen Vorrunde war den Verantwortlichen der TSG Hofherrnweiler, Achim Pfeifer und Alexander Paluch, klar, dass sie im Winter für die eigene Offensive noch einmal aktiv werden sollten. Der Tabellenführer hat bislang 33 Tore erzielt. Dies ist im Vergleich zu den beiden Verfolgern N.A.F.I. Stuttgart (51) und SC Geislingen (41) zu wenig.
Daniel Serejo soll in der Rückrunde dafür sorgen, dass diese Bilanz verbessert wird. Der Brasilianer spielte bereits mit der U 23 des VfR Aalen in der Oberliga und gehörte damals als „Local Player“ dem Zweitligakader von Stefan Ruthenbeck an. Anschließend wechselte er zum TSV Essingen in die Verbandsliga. Erst im Sommer schloss sich der in der Aalener Weststadt lebende Serejo dem 1. FC Normannia Gmünd an. „Wir freuen uns sehr, dass wir Daniel von unserem Konzept überzeugen konnten. Er bringt eine extreme Qualität im Offensivspiel mit und wird zusammen mit Maxi Blum, Pascal Weidl und Timo Frank die Kreativität in unserem Angriffsspiel erhöhen“, sagt der TSG-​Vorsitzende Achim Pfeifer.
Für das Mittelfeld konnte die TSG Axel Geátan Kamden verpflichten. Der 23-​Jährige trug bisher das Trikot von Erzgebirge Aue, dem VfR Aalen und dem SSV Ulm 1846. Kamden hat in der Vorrunde bereits häufiger an den Trainingseinheiten von Bilger teilgenommen. Nach intensiven Gesprächen schloss er sich nun der TSG an. „Axel passt sehr gut in die Mannschaft und wird das Kollektiv verbessern“, so Alexander Paluch. Am 19. Januar starten Bilger und seine Mannschaft in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Das erste Pflichtspiel bestreitet man am 2. März gegen den Tabellenzweiten N.A.F.I. Stuttgart.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Alex Vogt
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer
845 Aufrufe
128 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 74


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/14/serejo-vom-fcn-zur-tsg-hofherrnweiler/