Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

88-​jährige in Bargau seit Weihnachten ohne Telefon und ohne Hausnotruf

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Für viele ältere Leute, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, ist ihr Telefon der „Draht“ nach draußen, um den Kontakt mit Verwandten oder Freunden trotz eingeschränkter Mobilität aufrecht zu erhalten. Zudem ist das Telefon ein echter Sicherheitsfaktor, wenn Hilfe benötigt wird. Ohne Telefonleitung funktioniert auch der Hausnotruf nicht.

Donnerstag, 03. Januar 2019
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

Eine „schöne Bescherung“ erlebte eine 88-​Jährige, die alleine in ihrer Wohnung in Bargau lebt. Zwar nicht traditionsgemäß am Heiligen Abend, aber immerhin gleich am 1. Weihnachtsfeiertag. Denn seither ist ihr Telefon „tot“: Sie selbst kann niemanden anrufen; und Anrufer hören die automatische Ansage „Dieser Anschluss ist vorübergehend nicht zu erreichen.“ Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung (zu lesen in der Ausgabe vom 4. Januar) schildern die Angehörigen, was dies für die Betroffenen bedeutet.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1328 Aufrufe
167 Tage 12 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 69


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/3/88-jaehrige-in-bargau-seit-weihnachten-ohne-telefon-und-ohne-hausnotruf/