Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis
» Kultur | Donnerstag, 03. Januar 2019

Eckhart Dietz mit 85 Jahren gestorben

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Reinhard Wagenblast

Er war ein Meister jener Kunst, einmalige Augenblicke festzuhalten: Die feingesponnenen Momente der Bewegung, die Menschen im Raum beschreiben. Am Mittwoch ist der Gmünder Bildhauer Eckhart Dietz zwei Monate nach seinem 85. Geburtstag gestorben.
Sein ganzes künstlerisches Leben lang arbeitete Eckhart Dietz an dieser Herausforderung. Und wahrscheinlich ist er diesem Ziel am Ende so nahe gekommen, wie kaum ein anderer in der weiten Umgebung. Der Georgishof im Osten der Stadt wurde dabei im Lauf der vergangenen Jahrzehnte für den in Pfäffingen bei Tübingen geborenen Erforscher und Darsteller der Formen und Bewegungen sein Rückzugsraum. Mehr über sein Leben und Werk in der Freitags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Veröffentlicht von Manfred Laduch.
Lesedauer: 26 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/3/eckhart-dietz-mit-85-jahren-gestorben/