Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis
» Sport | Freitag, 04. Januar 2019

Rems-​Zeitung und Over the Tops präsentieren die „1. Offenen Gmünder Dartmeisterschaften“

Galerie (10 Bilder)
 

Fotos: Kessler

Erst am Neujahrstag hat sich der Niederländer Michael van Gerwen zum Dart-​Weltmeister 2019 gekürt. Fast eine Million Fernsehzuschauer haben eingeschaltet. Dartsport boomt, nicht zuletzt deswegen wird die Rems– Zeitung und der Dartclub Over the Tops am 9. März die „1. Offenen Gmünder Dartmeisterschaften“ ins Leben rufen.
Diese Premiere wird im Fenschderle in Göggingen ausgetragen und unterstützt werden die Veranstalter dabei großzügig von den Firmen Icotek, Mössner, Dieterich, der Kreissparkasse Ostalb, Sun Divan, Audio Maier sowie der Deutschen Vermögensberatung in Person von Sven Titze. Sponsoren sind auch bei dieser Veranstaltung unumgänglich, denn nicht nur die vier besten Darter aus der Region Schwäbisch Gmünd werden mit Geld– und Sachpreisen bedacht, weitere Erlöse aus den Dartmeisterschaften werden direkt bei dieser ersten Veranstaltung für einen guten Zweck gespendet. Zudem wird es Preise für jeden geworfenen 180er-​Wurf, also der Maximalpunktzahl, geben. Teilnehmen kann jeder Darter, der im ehemaligen Altkreis Gmünd wohnhaft ist. Von Gschwend bis Wißgoldingen, von Alfdorf bis Bartholomä und von Lorch bis Mögglingen sollen sich die Menschen angesprochen fühlen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Es bedarf keiner Vereinsmitgliedschaft, jeder Hobbyspieler, der sozusagen die geografischen Voraussetzungen erfüllt, ist willkommen.
Beim Thema „Guter Zweck“ kommen die weiteren Unterstützer ins Spiel – und zwar aus der Politik. Walter Weber, Bürgermeister von Göggingen und Ralph Leischner, Bürgermeister von Leinzell sowie Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport in Schwäbisch Gmünd, signalisierten sofort Bereitschaft, bei dieser Premiere – in welcher Form auch immer – unterstützend tätig zu werden. So lag es an Weber und Leischner, sich für einen guten Zweck in ihren jeweiligen Gemeinden zu entscheiden, da sich das Fenschderle mehr oder weniger zwischen Leinzell und Göggingen befindet. Weber entschied sich für den Gemeindekindergarten, Leischner suchte sich die Grundschule Leinzell heraus, die Gelder für beispielsweise neue Klettergerüste gut gebrauchen kann. Und beim gemeinsamen Pressetermin setzte Arnholdt dann noch einen drauf, indem er in Aussicht stellte, gemeinsam mit den Gemeinden einen riesigen Wanderpokal für den besten Darter bereitzustellen. Je nach Teilnehmerzahl wird der Turniermodus angepasst. Geplant ist zunächst, die Gruppenspiele im „Best of three“ (zwei Legs muss ein Spieler gewinnen) im Modus „Single Out“ spielen zu lassen.
Ab der K.o.-Phase dann wird im Modus „Masters Out“ gespielt. Erfahrungen im Turniermodus hat unter anderem Vjekoslav Balaz, der regelmäßig Dartturniere im Fenschderle organisiert, so auch an diesem Samstag. Auch er bestätigt das steigende Interesse am Dartsport. „Vor sieben Jahren habe ich mit dem Dart angefangen. Dann haben wir die ersten Turniere gespielt mit einer Teilnehmerzahl von 32. Bei unserem aktuellen Turnier sind es 64, das Maximum, dazu kommen noch zahlreiche Spieler auf der Warteliste, ein toller Erfolg.“

Alles rund um die „1. Offenen Gmünder Dartmeisterschaften“:
• Die Dartmeisterschaften werden am 9. März 2019 ab 12 Uhr im Fenschderle in Göggingen ausgetragen.
•Jeder, der gerne Dart spielt und im Altkreis Gmünd wohnhaft ist (von Gschwend bis Wißgoldingen, von Alfdorf bis Bartholomä und von Lorch bis Mögglingen), darf teilnehmen.
• Anmeldeschluss ist der 20. Februar
• Die ersten vier Sieger erhalten Geld– und Sachpreise
• Anmeldungen bitte ausschließlich an sport@​remszeitung.​de
• Gespielt wird zunächst in Gruppen, so dass jeder Teilnehmer definitiv mehrere Spiele absolvieren kann.
• In den Gruppenduellen wird „Best of three“ (Zwei Gewinnlegs) im Modus Single-​Out gespielt, ab der K.o.-Phase geht es im Modus Masters Out weiter, Anzahl der Gewinnlegs wird kurzfristig angegeben.
•Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro (darin enthalten ist bereits die Automatengebühr sowie die Spende für den guten Zweck
• Die Teilnahmegebühr kann bereits im Vorfeld auf das Konto des DC Over the Tops überwiesen werden (IBAN DE81 6145 0050 1001 1213 65), notfalls aber auch am Turniertag bis 11.30 Uhr.


Weitere Informationen zu den „1. Offenen Dartmeisterschaften“ lesen Sie in der Samstagsausgabe der Rems-​Zeitung. Darüber hinaus werden bis zum 9. März, dem Austragunsgdatum, regelmäßig Beiträge rund um diese Stadtmeisterschaften im Dartsport erscheinen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Timo Lämmerhirt
2 Minuten 37 Sekunden Lesedauer
1601 Aufrufe
77 Tage 22 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 60


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/4/rems-zeitung-und-over-the-tops-praesentieren-die-1-offenen-gmuender-dartmeisterschaften/