Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Ruppertshofen vor 675 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Für die einen ist es nur ein zerknittertes Papier – für die anderen ein wichtiges Dokument. Vor 675 Jahren wurde die Gemeinde Ruppertshofen zum ersten Mal in einer Urkunde offiziell erwähnt. Dieses Ereignis wird in diesem Jahr groß gefeiert – und auch daran erinnert, dass die Historie des Orts bis weit zurück in die Stauferzeit reicht, als Bauern den Wald urbar machten.

Freitag, 04. Januar 2019
Gerold Bauer
41 Sekunden Lesedauer

Es sind, wie so oft bei Dokumente, auf denen sich ein Ortsjubiläum gründet, nur ein paar Zeilen. Doch diese wenigen Worte haben es letztlich in sich, denn nur durch Originalquellen und zeitgenössische Überreste wird Geschichte konkret. Aussagen über die Vergangenheit werden durch solche Belege zu belastbaren Fakten.
Im Fall der Gemeinde Ruppertshofen ist in Form eines Dokuments auf Pergament (aufbewahrt im Hauptstaatsarchiv in Stuttgart) verbürgt, dass der Ort definitiv anno 1344 schon existiert hat.
Was in dieser Urkunde steht, wie das Jubiläum gefeiert wird und was sich bereits vor diesem Datum in Ruppertshofen abgespielt hat, steht am 5. Januar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

910 Aufrufe
166 Tage 13 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/4/ruppertshofen-vor-675-jahren-zum-ersten-mal-urkundlich-erwaehnt/