Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Neue Technik auf Vormarsch: Die Blaulicht-​Drohnen starten durch

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Heino Schütte

Nach einer erfolgreichen Testphase des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen (Bereitschaftspolizei) geht nun neben der Polizei in Stuttgart und Freiburg auch das Präsidium Aalen als „Flugpionier“ in die Luft: Ab sofort ist in Schorndorf eine „Blaulichtdrohne“ für Spurensicherung, Beobachtung und Suchaktionen stationiert. Die Gmünder Feuerwehr hat schon seit 2014 mit viel Einsatzerfahrung die (fliegende) Nase vorn.

Montag, 07. Januar 2019
Heino Schütte
38 Sekunden Lesedauer

Pressesprecher Holger Bienert, Polizeipräsidium Aalen, berichtet von bereits erfolgreichen Einsätzen des fliegenden Spähers der Polizei, vor allen bei der Spurensicherung oder auch bei Suchaktionen. Das neuartige Einsatzmittel sei der Hundestaffel des Polizeipräsidiums zugeordnet worden. Dort hätten sich auch die ersten Beamte einer speziellen Ausbildung unterzogen. Die Drohne sei in Schorndorf stationiert und könne jederzeit im gesamten Präsidiumsbereich angefordert worden. Damit endet wohl auch die gern geleistete Amtshilfe der Gmünder Feuerwehr. Die hat nämlich schon seit 2014 eine Blaulicht-​Drohne im Einsatz und konnte mit dem Fluggerät schon viel Segensreiches leisten. Ausführlicher Bericht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1347 Aufrufe
227 Tage 1 Stunde Online
Flesch-Reading-Score 58


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/7/neue-technik-blaulicht-drohnen-starten-durch/