Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Waldstetten

Auch das Busfahren will gelernt sein

Fotos: gn

Nachdem die Polizei unter Federführung der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Aalen bei rund 50 Einschulungsfeiern im Ostalbkreis wichtige Informationen an die Eltern und Großeltern zur Verkehrssicherheit der ABC-​Schützen weitergegeben hat, werden in den kommenden Wochen an zahlreichen Schulen im Ostalbkreis „Schulwegtrainings“ durchgeführt. Ziel dabei ist, insbesondere Grundschulkinder für die Gefahren in und um den Bus zu sensibilisieren, über das richtige Verhalten an Bushaltestellen aber auch innerhalb des Busses aufzuklären, um so Gefahrensituationen erst gar nicht entstehen zu lassen.

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
34 Sekunden Lesedauer

Am Donnerstag waren drei Klassen der Franz-​von-​Assisi-​Schule in Waldstetten die Zielgruppe der Verkehrserzieher. Diese bekamen Hinweise auf das richtige Verhalten auf dem Weg zur Haltestelle und an der Haltestelle selbst. Dabei wurde auch der Schulweg von Zuhause zum und mit dem Bus, inklusive frühem Aufstehen und rechtzeitigem Losgehen zur Bushaltestelle besprochen.
Ausführlicher Bericht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1155 Aufrufe
137 Wörter
227 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/10/auch-das-busfahren-will-gelernt-sein/