Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Städtische Parkhäuser werden günstiger

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Lange hat die Gmünder Stadtverwaltung an eine gemeinsame Lösung geglaubt. Das ist vorbei: „Jetzt reicht’s, jetzt ist’s genug“, sagt OB Richard Arnold. Die Stadt reagiert auf das Gebühren-​Gebaren von Apcoa. Sie macht das Parken in ihren Parkhäusern günstiger und sieht dies als Teil weiterer Mobilitäts-​Maßnahmen.

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
34 Sekunden Lesedauer

Wegen der Auseinanderentwicklung mit Apcoa will die Stadt nun ihrerseits die drei Parkhäuser attraktiver machen, die ihr gehören: Stadtgarten, das sie selbst betreibt (230 Plätze), Parkdeck-​Rems (188 Plätze) und Fehrle-​Parkhaus (355), die beiden letztgenannten sind verpachtet. Zu diesen 773 Plätzen kommen 200 oberirdische Plätze in der Stadt hinzu. Unter Apcoa-​Regie befinden sich gut 1200 Parkplätze in City-​Center, Parler-​Markt und Remsgalerie.
Die Stadt will Autos abfangen und in ihre Parkhäuser ziehen. Dafür setzt sie den Preishebel an: „Wir müssen wesentlich günstiger sein“, so OB Arnold. Mehr in der Rems-​Zeitung am Donnerstag.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1618 Aufrufe
7 Tage 23 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 68


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/10/staedtische-parkhaeuser-werden-guenstiger/