Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: Zunächst überragend, dann nachlässig

Foto: Caliskan

Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd hat sich dank einer richtig starken ersten Halbzeit mit 3:2 (3:0) gegen den 1. FC Heiningen in Summe verdient durchgesetzt.

Samstag, 12. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer

Bei Gmünds Übungsleiter Holger Traub aber überwog die zweite Halbzeit: „Natürlich freuen wir uns, dass wir gewonnen haben. Ich bin aber mit der Leistung in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht zufrieden.“


Dabei hatte seine Mannschaft in Halbzeit eins die erwünschte Reaktion auf die desolate Vorstellung beim TSV Essingen (0:3) gezeigt. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und in der Offensive zeigte man sich sehr effektiv. Nach einer Flanke von Felix Bauer war es Anthony Coppola, der das 1:0 markierte (9.). Und Coppola bedankte sich gleich: nach seiner Flanke von der anderen, der rechten Seite, kam zunächst Fabian Kolb an den Ball und bugsierte das Leder per Aufsetzer vor die Latte. Den Abstauber verwertete dann Bauer aus kurzer Distanz zum schnellen 2:0 (13.). Nach einem feinen Pass von Fabian Kianpour sprintete erneut Coppola los, kam vor Heiningens Schlussmann Marius Funk an den Ball und markierte bereits in der 35. Minute das 3:0.


Nach der Pause traf dann Heiningens Benjamin Kern sehenswert per direkt verwandeltem Freistoß zum 1:3 aus Gästesicht (52.). Danach wurde Heiningen dominanter, Normannia entsprechend passiver – hektisch aber wurde es erst in der Schlussphase. Robin Reichert traf nach einer Kern-​Ecke zum 2:3-Anschluss (90.+1). Als dann aber ein weiterer Kern-​Freistoß knapp über die Latte flog (90.+3) war klar, dass der FCN die drei Punkte im Schwerzer behalten würde.


Den ausführlichen Bericht sowie Stimmen zu dieser Partie lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1007 Aufrufe
284 Wörter
350 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/12/normannia-gmuend-zunaechst-ueberragend-dann-nachlaessig/