Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Hochwasserschutz im Remstal: Viertes Rückhaltebecken kurz vor der Fertigstellung

Foto: hs

Rechtzeitig vor der Winter– und Hochwasserzeit nimmt der Wasserverband Rems an der B29 bei Urbach sein viertes Sperrwerk mit Rückhalteraum in Betrieb. Voraussichtlich im November ist offizielle Einweihung.

Montag, 14. Oktober 2019
Heino Schütte
31 Sekunden Lesedauer


Bei diesem Zweckverband handelt es sich um die allererste interkommunale und kreisübergreifende Gemeinschaft der Städte und Gemeinden im Remstal überhaupt. Der Zusammenschluss entstand zwar aus der Not heraus, doch steht der Verband gewissermaßen auch Pate für das Miteinander der erfolgreich abgeschlossenen Remstal Gartenschau. Auch viele Gartenschau-​Renaturierungsmaßnahmen entlang der Rems standen im Zeichen des immer wichtiger werdenden Hochwasserschutzes im Zeitalter des Klimawandels. Die Vorgeschichte: Im Februar 1990 wurde das Remstal durch ein verheerendes Hochwasser aufgeschreckt, als Schneeschmelze und tagelange Regenfälle zusammenkamen. Wie das Remstal zukünftig vor solchen Ereignissen geschützt werden soll, steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1523 Aufrufe
35 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/14/hochwasserschutz-im-remstal-viertes-rueckhaltebecken-kurz-vor-der-fertigstellung/