Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heubach

Auswanderer im 19. Jahrhundert: Von Heubach nach Amerika

Foto: mihe

Die Migration ist immer noch ein strittig debattiertes Thema im Lande. Dabei wird oft vergessen, dass es noch gar nicht so lange her ist, als Deutschland selbst ein Auswanderungsland war. Bei der Volkszählung von 2010 gaben 50 Millionen US-​Amerikaner an, einen deutschen Migrationshintergrund zu haben – manche kamen aus Heubach.

Dienstag, 15. Oktober 2019
Gerold Bauer
32 Sekunden Lesedauer

Die Gründe der Auswanderung sind vielfach: wirtschaftliche Not und Hungerkatastrophen, politische Verfolgung und religiöse Unduldsamkeit. Der Heubacher Stadtarchivar Dr. Michael Hensle hat viele Dokumente und Hinweise gefunden, dass Heubacher ihr Glück in der neuen Welt gesucht haben. Von manchen weiß man, dass dieser Plan erfolgreich war, von anderen verliert sich die Spur unmittelbar nachdem sie Heubach verlassen haben.

Was es mit den Auswanderern aus Heubach auf sich hat, wird am 15. Oktober in der Rems-​Zeitung geschildert!

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2028 Aufrufe
129 Wörter
166 Tage 1 Stunde Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/15/auswanderer-im-19-jahrhundert-von-heubach-nach-amerika/