Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Das Soziale steht bei ihr im Mittelpunkt

Friedensschul-​Rektorin Daniela Maschka-​Dengler feiert am Mittwoch, 16. Oktober, ihren 60. Geburtstag. Das „Soziale“ stand und steht bei ihr das ganze Leben lang schon immer im Mittelpunkt.

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
45 Sekunden Lesedauer

Geboren ist Daniela Maschka-​Dengler in Deggingen, aufgewachsen in Esslingen. Schon früh begann bei ihr der Einsatz für Mitmenschen: Sie engagierte sich in der Jugendarbeit. Das setzte sich fort, als sie nach dem Abitur zum Studium an die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd kam: Sie wurde in den Allgemeinen Studentenausschuss AStA gewählt. Dem Studium folgte die Referendarszeit in Hattenhofen und Bad Boll. Doch zum Schuldienst kehrte die Pädagogin an den Ort ihrer Ausbildung zurück – wo sie dann auch blieb. 1988 startete sie an der Stauferschule um 1997 als Konrektorin an die Mozartschule in Hussenhofen zu wechseln. Seit dem Schuljahr 2000/​2001 ist Daniela Maschka-​Dengler Rektorin der Friedensschule auf dem Rehnenhof.
Schon früh erkannte sie die vielseitigen Funktionen dieser Schule. Daher war es für sie naheliegend, sich um die Umwandlung der Grund– und Hauptschule zur Gemeinschaftsschule zu bemühen. Mit Erfolg – wie sie auch seither den Wandel gestaltet. Mehr über Daniela Maschka-​Dengler am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

999 Aufrufe
182 Wörter
164 Tage 21 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/16/das-soziale-steht-bei-ihr-im-mittelpunkt/