Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Eine Million zusätzlich für Maßnahmen für Remstal Gartenschau

Foto: esc

Es war eigentlich schon im Voraus klar, dass die Stadtverwaltung keinen Blumenstrauß vom Gemeinderat bekommen würde, wenn das Thema Mehrkosten der Remstal Gartenschau auf der Tagesordnung steht. Aber neben der Kritik gab es auch viel Lob für die gelungenen Maßnahmen.

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Edda Eschelbach
30 Sekunden Lesedauer

Noch stand keine Beschlussfassung an, sondern die Vorberatung im Bau– und Umweltausschuss, der sich am Mittwoch mit dem satten Ausgabenplus von rund 970 000 Euro zu befassen hatte. Dass das keine Kleinigkeit ist, war auch Oberbürgermeister Arnold und den Bürgermeistern Joachim Bläse und Julius Mihm klar. In seiner ausführlichen Erklärung, wie die Mehrkosten entstanden, machte Baubürgermeister Julius Mihm deutlich, dass in der Regel unvorhergesehene Ereignisse die Kosten derartig ansteigen ließen. Was die Ausschussmitglieder dazu sagten, erfahren Sie am 17. Oktober in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1373 Aufrufe
26 Tage 6 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/16/eine-million-zusaetzlich-fuer-massnahmen-fuer-remstal-gartenschau/