Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Diamantene Hochzeit in der Gmünder Weststadt

Foto: nb

Wenn Doris und Josef Zurmühl nach jenem Moment gefragt werden, an dem sie sich verliebt haben, dann müssen sie nicht lange nachdenken: Es war der Augenblick, an dem sich ihre Blicke zum ersten Mal trafen.

Donnerstag, 17. Oktober 2019
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Die 18-​jährige Schwarzwälderin Doris Schelb war an jenem Novembertag 1956 gerade dabei, eine Postkarte in den Briefkasten beim Gmünder Postamt (heutiges H&M-Geschäft) einzuwerfen, als der vier Jahre ältere Josef Zurmühl ihren Weg kreuzte. Noch am gleichen Abend folgte in der Kübele-​Brauerei das erste Kennenlernen. Die Liebe, die sie von Beginn an spürten, hält bis zum heutigen Tag an. Auch wenn Schwäbisch Gmünd nicht ihr Geburtsort ist, so wurde die Stauferstadt doch zu jenem Ort, der für beide Lebensglück bedeutete. Die Rems-​Zeitung hat sich mit dem Ehepaar unterhalten und berichtet in der Donnerstagausgabe.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

830 Aufrufe
33 Tage 6 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/17/diamantene-hochzeit-in-der-gmuender-weststadt/