Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Bosch-​Werkfeuerwehr: Neues Sondereinsatzfahrzeug mit „Orkanstärke“ in Dienst gestellt

Fotos: Heino Schütte

Ein ganz außergewöhnliches Feuerwehr-​Einsatzfahrzeug hat jetzt die Gmünder Bosch-​Werkfeuerwehr in Dienst gestellt, sozusagen einen Mega-​Fön, der im Nu für frische Luft beispielsweise in verquamlten Industriehallen oder Tunnelbauwerken sorgen kann.

Donnerstag, 17. Oktober 2019
Heino Schütte
31 Sekunden Lesedauer

In der hochtechnisierten Welt stellt nicht nur das Feuer selbst eine große Bedrohung für Mensch und Sachwerte dar, sondern mehr denn je auch Rauch, Ruß und Brandgase. Diese können Millionenschaden anrichten, wenn sie im Falle besipielsweise eines Indsutriebrandes nicht rechtzeitig aus den Räumen entfernt werden und sich auf hochempfindliche Maschinen niederschlagen. Mit ihrem Großlüfter kann die Bosch-​Werkfeuerwehr bis zu einer Million Kubikmeter Luft pro Stunde bewegen, dies bei Höchstleistung sogar in Orkanstärke (160 km/​h). Auf Anforderung steht das neue Sondereinsatzmittel auch anderen Kommunal– und Werkfeuerwehren in der Region zur Verfügung. Ausführlicher Bericht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1697 Aufrufe
25 Tage 13 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/17/gmuender-bosch-werkfeuerwehr-neues-sondereinsatzfahrzeug-mit-orkanstaerke-in-dienst-gestellt/