Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Großes soziales Engagement der Biker von Sachsenhof für Obdachlose

Foto: esc

Der große Mangel an günstigem Wohnraum – vor allem an kleinen Wohneinheiten für Einzelpersonen – macht sich auch in der Obdachloseneinrichtung St. Elisabeth der Caritas massiv bemerkbar. Immer mehr Menschen nehmen die Hilfe, die sie dort erhalten können, gerne in Anspruch.

Freitag, 18. Oktober 2019
Edda Eschelbach
41 Sekunden Lesedauer

Einer, der die Notsituation der Obdachlosen erkannt hat, ist Markus Hausner. Vielen ist er ein Begriff im Zusammenhang mit dem Sachsenhof, mit Motorrädern und Motorradtreffen – und mit dem Bikerstammtisch im Café Sachsenhof, mit „Old Scholl Culture“. Seit einigen Jahren sammelt er mit seinen Bikern das ganze Jahr über Kleiderspenden, Schuhe, Bettwäsche, Handtücher, Hygiene– und Kosmetikartikel – kurz, alles, was in St, Elisabeth immer gebraucht wird. Inzwischen ist er dafür sogar in der Obdachlosenszene in ganz Deutschland bekannt. Jetzt, vor dem Winter, sammeln die Biker zusätzlich zu den anderen Dingen vorzugsweise warme Pullover und Jacken. Stark nachgefragt ist Männerbekleidung in großen Größen. Wer mehr über St. Elisabeth und die Biker erfahren will, erfährt es in der Rems-​Zeitung am 19. Oktober.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1904 Aufrufe
167 Wörter
174 Tage 1 Stunde Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/18/grosses-soziales-engagement-der-biker-von-sachsenhof-fuer-obdachlose/