Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

TSB Gmünd holt einen Punkt beim Tabellenführer

Archivfoto: Kessler

In der Baden-​Württemberg-​Oberliga sind die Handballer des TSB Gmünd am Freitagabend beim bis dato noch verlustpunktfreien Tabellenführer SG Pforzheim/​Eutingen angetreten. Paradoxerweise fühlte sich das 29:29-Unentschieden am Ende für den Außenseiter aus Gmünd wie eine Niederlage an.

Freitag, 18. Oktober 2019
Alex Vogt
36 Sekunden Lesedauer

Mit gesenkten Köpfen verließen die TSBler das Spielfeld in der Bertha-​Benz-​Halle in Pforzheim, hatten sie doch über weite Strecken der Partie geführt. Zur Halbzeit lag der Aufsteiger deutlich mit 18:13, nach 40 Minuten mit 21:16 und zehn Minuten vor Ende mit 26:22 vorne. Doch in den letzten zehn Minuten konnte die SG Pforzheim/​Eutingen den Rückstand noch wettmachen und in der Schlussminute zum 29:29-Endstand ausgleichen. Auf Seiten des TSB Gmünd musste Yannik Leichs mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden.
TSB-​Trainer Stefan Klaus meinte nach dem Spiel: „Der ungeschlagene Tabellenführer feiert einen Punkt gegen uns. Das sagt alles. Wir können stolz auf diese Leistung sein.“


Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

977 Aufrufe
145 Wörter
132 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/18/tsb-gmuend-holt-einen-punkt-beim-tabellenfuehrer/