Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Waldstetten

Entwürfe für neues Rathaus in Waldstetten: Preisgericht hat getagt

Foto: gbr

Den ganzen Freitag über war die Jury in Waldstetten damit beschäftigt, die im Rahmen eines Architektenwettbewerbs eingereichten Ideen für den Neubau des Waldstetter Rathauses – inklusive einer Platzgestaltung – zu beurteilen. Angesichts der ortsbildprägenden Rolle des Projekts und der Kosten galt es genau zu prüfen: Was passt ins Zentrum von Waldstetten und welcher Entwurf erfüllt das Raumprogramm am besten?

Freitag, 25. Oktober 2019
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Die erst kürzlich eingeweihte große Mensa der Waldstetter Gemeinschaftsschule war Schauplatz intensiver Beratungen. Der gesamte Raum war voller Stellwände, an denen Visualisierungen, Ansichten, Grundrisse und verbale Projektbeschreibungen hingen. Modelle führten in dreidimensionaler Weise die Ideen der insgesamt 20 teilnehmenden Büros vor Augen. Welches Büro bei der Entscheidung des Preisgerichts das Rennen machte, wurde allerdings am Freitag noch nicht verraten. Dieses Geheimnis wird erst am Samstagvormittag um 11 Uhr in der Schulmensa gelüftet.

Nach welchen Kriterien die Jury die Entwürfe beurteilt hat, steht am 26. Oktober in der Rems-​Zeitung!

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1267 Aufrufe
149 Wörter
119 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/25/entwuerfe-fuer-neues-rathaus-in-waldstetten-preisgericht-hat-getagt/