Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Falscher Polizist: Wertgegenstände weg!

Am letzten Freitag wurde eine 83-​jährige Aalenerin Opfer eines dreisten Betrugs.Die Kripo wurde auf den Sachverhalt aufmerksam, als das Opfer bei der Kripo Aalen anrief und nicht existente Kriminalbeamte sprechen wollte.

Montag, 28. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
40 Sekunden Lesedauer

Bei den nun folgenden kriminalpolizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Frau betrogen wurde. Bereits am Donnerstagabend sei sie von falschen Polizisten telefonisch kontaktiert worden. Die Täter agierten professionell; sie verängstigten und täuschten das Opfer, die dann tags darauf zur Bank ging und aus ihrem Schließfach Wertgegenstände holte. Mit den falschen Polizisten hatte sie vereinbart, dass sie diese in ihrem nicht abgeschlossenen Auto auf dem Kundenparkplatz des Rewe-​Lebensmittelmarktes in der Gartenstraße
bereithält. Während sie dann beim Einkaufen war, nahmen die Betrüger die Wertsachen, die in einer Stofftasche verstaut waren, aus dem geparkten silbernen VW Polo. Die Kriminalpolizei bittet nun in diesem Zusammenhang auch um Zeugenhinweise. Wer am Freitagvormittag auf dem Kundenparkplatz verdächtige Personen oder Autos gesehen hat, die in Tatzusammenhang stehen könnten, sollten sich unter 0 73 61/​58 00 melden.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1247 Aufrufe
162 Wörter
120 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/28/falscher-polizist-wertgegenstaende-weg/