Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

1. FC Heidenheim: Wiedersehen nach achteinhalb Jahren

Foto: Archiv

Einmal erst hat es dieses Duell im Profifußball gegeben – und der Underdog hat damals, in der Saison 2011/​2012 gewonnen. Die Rede ist von der Partie 1. FC Heidenheim gegen Werder Bremen. An diesem Mittwoch (18.30 Uhr) nun kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen – mit allerdings gänzlich anderen Voraussetzungen – und vor allem in Bremen. Die zweite Runde des DFB-​Pokals steht vor der Tür.

Dienstag, 29. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 16 Sekunden Lesedauer

2:1 hat sich der FCH damals in der ersten Runde, am 30. Juli 2011, durchgesetzt. Den letztlich siegbringenden Treffer erzielte Marc Schnatterer, der auch am Mittwoch wieder auf dem Platz stehen wird. Doch auch die Bremer haben solch ein Urgestein in ihren Reihen: Philipp Bargfrede war beim Duell mit dem damaligen Drittligisten ebenfalls dabei. In der 88. Minute wechselte FCH-​Trainer Frank Schmidt, der natürlich damals auch schon erfolgreich das Zepter geschwungen hat beim Brenz-​Klub, seinen heutigen Co-​Trainer Dieter Jarosch ein. In der Startelf standen Christian Essig und Bastian Heidenfelder. Essig spielte danach für Normannia Gmünd und den TSV Essingen und bei letzterem Klub war auch Heidenfelder danach länger aktiv. Niklas Dorsch, Heidenheims quirliger Antreiber im defensiven Mittelfeld, war damals übrigens 13 Jahre jung.
„Das heißt, dass sich die Leute Urlaub nehmen müssen, vielleicht gibt es Diskussionen in der Familie.“
FCH-​Trainer Frank Schmidt
„Das haben wir damals in einer beachtlichen Art und Weise gewonnen. Das war damals so etwas wie die Initializündung auf dem Schlossberg, was Emotionen betrifft. Morgen wird aber der Überraschungsfaktor wegfallen, den wir damals vielleicht noch hatten“, sagte Schmidt bei der Pressekonferenz vor diesem Auswärtsspiel, vor dem kaum ein richtiges Training möglich gewesen ist. Sonntag erst haben die Heidenheimer den FC St. Pauli mit 1:0 niedergerungen, einen Tag zuvor bereits trennten sich die Bremer von Bayer Leverkusen mit 2:2, hatten somit einen Tag mehr Zeit zur Regeneration.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

855 Aufrufe
304 Wörter
113 Tage 5 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/29/1-fc-heidenheim-wiedersehen-nach-achteinhalb-jahren/