Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Joe Colletti wird Opfer einer Falschmeldung

Grafik: RZ

Eigentlich hätte der Lorcher Joe Colletti an diesem Wochenende bei seinem Verein in Schornbach Landesliga-​Fußball gespielt. Doch es kam anders, denn der 34 Jahre alte Angreifer, der zudem noch Trainer bei Normannia Gmünd (U 19) ist, durfte erst einmal nicht spielen. Ausgangspunkt war ein Screenshot, der in den Sozialen Medien kursierte.

Dienstag, 29. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
53 Sekunden Lesedauer

Dort stand die Überschrift „SV Neresheim stellt neuen Trainer Colletti vor“. Vermeintlich eingebunden in die Homepage der „Aalener Nachrichten“. Eine Fälschung, die zum einen Colletti traf, zum anderen die Zeitung in Misskredit brachte – und den SV Neresheim in Aufruhr versetzte. „Es ist eine Fälschung. Zudem noch eine schlechte“, sagt der Redaktionsleiter der „Aalener Nachrichten/​Ipf– und Jagst-​Zeitung“ Thorsten Vaas und fügt an: „Von dieser Überschrift, mehr war es ja letztlich nicht, distanzieren wir uns und werden der Sache nachgehen.“ Colletti selbst hatte von dieser Nachricht am Samstag über WhatsApp erfahren und wie er selbst sagt: „Plötzlich 120 Glückwunschnachrichten bekommen.“ Er habe sofort gesagt, dass es sich dabei um eine „Falschmeldung“ handele und er „keinen Kontakt mit und zu Neresheim“ habe. Nur zwei Stunden nach der Vorstellung des neuen Trainers, Manfred Raab wird es übrigens, machte die vermeintliche Meldung die Runde. Nun soll sich in Neresheim, Schornbach und in Schwäbisch Gmünd aber alles wieder um Fußball drehen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1736 Aufrufe
213 Wörter
119 Tage 3 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/29/joe-colletti-wird-opfer-einer-falschmeldung/