Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Musikwinter: Fünf Beethoven-​Sonaten in Gschwend

Foto: hat

Nicht mit Jazz, sondern mit fünf Beethoven-​Sonaten wurde der 33. Gschwender Musikwinter eröffnet – „den“ fünf Beethoven-​Sonaten für Violoncello und Klavier. Noch mehr Beethoven wird im Februar 2020 „Novus String“ mitbringen.

Mittwoch, 30. Oktober 2019
Reinhard Wagenblast
37 Sekunden Lesedauer

Nicht ganz ausverkauft? Ja, das ist selten, doch an der Abendkasse waren zumindest in den Seitenreihen noch Plätze zu erhalten. Und so ganz unverständlich ist es nicht, denn an Beethoven scheiden sich die Geister. Man mag ihn oder man mag nicht.
Mit Leonard Elschenbroich & Alexei Grynyuk haben sich zwei extraordinäre Musiker zu einem Duo zusammengefunden, wie man sie auf dem Klassik-​Markt wohl nur selten findet. Beide noch jung und doch von eindeutiger, prägnanter musikalischer Persönlichkeit, so dass man sie – eigentlich – nur als Solisten sehen kann und diese dann in einem so harmonischen und doch solistischen Zusammenspiel.

Nichts als ein „Wow“ bleibt da. Aber der Rezensent weiß in der RZ vom 30. Oktober noch mehr.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

698 Aufrufe
12 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/30/musikwinter-fuenf-beethoven-sonaten-in-gschwend/