Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Vorsätzliche Kollision herbeigeführt

Beinahe filmreife Szenen spielten sich am Mittwochnachmittag, kurz vor 17 Uhr, auf der Bundesstraße 29 zwischen der Auffahrt Lorch-​Weitmars und dem Rastplatz Plüderhausen in Fahrtrichtung Stuttgart ab.

Donnerstag, 31. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
31 Sekunden Lesedauer

Einem 52 Jahre alten Daimler-​Fahrer war der vor ihm fahrende 34-​jährige Kia-​Fahrer offensichtlich zu langsam unterwegs, weshalb dieser zunächst sehr dicht auffuhr. In der Folge kam es zu mehreren Überholmanövern. Kurz vor dem Rastplatz Plüderhausen zog der nun auf dem linken Fahrstreifen fahrende Mercedes-​Fahrer nach rechts und kollidierte mit dem auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Kia-​Fahrer. An beiden Autos entstand hoher Sachschaden, dieser wird insgesamt auf rund 20.000 Euro geschätzt.
Die Verkehrspolizei in Backnang hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07904 94260 zu melden.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2025 Aufrufe
126 Wörter
160 Tage 7 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/31/vorsaetzliche-kollision-herbeigefuehrt/