Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Alfdorf/​Lorch unterirdisch in Halbzeit zwei: 25:33 (14:15)

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Der Tabellenführer der Handball-​Württembergliga Nord, der TSV Alfdorf/​Lorch, hat die erste Niederlage erlitten. Gegen den TSV Schmiden hat in den 60 Minuten nichts gestimmt bei der Mannschaft von Almir Mekic – vor allem die zweite Halbzeit war desolat, am Ende hat die Anzeigetafel ein 25:33 (14:15) gezeigt.

Samstag, 05. Oktober 2019
Timo Lämmerhirt
46 Sekunden Lesedauer

Hätten die Gäste, die bereits in der 53. Minute den 30. Treffer erzielten, nicht einen Gang rausgenommen, dann wäre dieses Ergebnis noch wesentlich deutlicher ausgefallen. „Heute hat wirklich gar nichts gepasst, Abwehr, Torwart, Angriff, nichts. Das war ein Tag zum Vergessen“, räumte Mekic nach der Partie unumwunden ein.

Bis zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen, doch die leichten Vorteile der Gäste waren auch hier schon zu erkennen. Das 13:12 in der 28. Minute, ein verwandelter Siebenmeter von Armin Bauer, war die erste – und schließlich auch einzige Führung der Gastgeber. Mit der offensiven Deckung der Schmidener kam Alfdorf/​Lorch überhaupt nicht zurecht, so dass der Jubel Schmidens am Ende vollkommen berechtigt gewesen ist.


Den ausführlichen Bericht sowie Stimmen zum Spiel lesen Sie in unserer Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

748 Aufrufe
12 Tage 10 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 68


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/5/alfdorf-lorch-unterirdisch-in-halbzeit-zwei-2533-1415/