Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Erster Heimsieg für HSG Bargau/​Bettringen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Mit einem ungefährdeten 23:20-Heimsieg gegen den TSV Bad Saulgau haben die Landesliga-​Handballer der HSG Bargau/​Bettringen ihre Englische Woche mit dem zweiten Sieg in Folge beendet und sind damit in die vordere Tabellenhälfte gerückt.

Dienstag, 08. Oktober 2019
Alex Vogt
1 Minute 21 Sekunden Lesedauer

Nach dem 30:24-Auswärtserfolg unter der Woche in Friedrichshafen ging die HSG mit einem positiven Gefühl in dieses Spiel. Die vollbesetzte Halle war gespannt auf den ersten Auftritt der neugegründeten Spielgemeinschaft in der Bargauer Fein-​Halle. Für die meisten Akteure war es ein Heimspiel in ungewohnter Umgebung, mit den Zuschauern dicht am Spielfeldrand und einer tollen Stimmung. Der Gegner aus Bad Saulgau hatte sich als Ziel ebenso einen vorderen Tabellenplatz auf seine Fahne geschrieben und wollte unbedingt die beiden Punkte aus Bargau entführen. Unter diesen Voraussetzungen war alles angerichtet für das erste höherklassige Spiel in Bargau.
Allerdings ereilte den HSG-​Trainer Klaus Schwenk während des Aufwärmens eine weitere Hiobsbotschaft. Nachdem er schon im Vorfeld auf die Langzeitverletzten Frank Meis und Alexander Breunig und die beruflich verhinderten Marcel Spindler und Torhüter Jannis Brucker verzichten musste, signalisierte ihm Abwehrchef Bastian Weber, dass ein Einsatz wegen einer Verletzung aus dem Donnerstagspiel nicht möglich sei. Somit stand kein etatmäßiger Kreisläufer mehr zur Verfügung. Schwenk war gezwungen, seinen Matchplan zu überdenken.
Der Mannschaft war zu Beginn der Partie jedoch keine Verunsicherung anzumerken. Die Abwehr stand sicher und Torhüter Marc Leibner erwischte einen Sahnetag. So ging man bis zur zehnten Minute mit 4:0 in Führung, ehe den Gästen der erste Treffer gelang. Die Angriffsbemühungen der HSG gerieten danach etwas ins Stocken. Nach dem Anschlusstreffer zum 5:4 nahm Schwenk in der 19. Minute eine Auszeit, bei der er die richtigen Worte fand. Im Anschluss fiel quasi die Vorentscheidung. Die HSG legte einen 6:0-Lauf aufs Parkett, bei dem sich bemerkenswerterweise sechs verschiedene Torschützen auszeichnen konnten. So führte die HSG in der 26. Minute mit 11:4. Mit dem Pausenpfiff gelang dem starken Nico Krauß noch der Treffer zum 13:7.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 9. Oktober.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

634 Aufrufe
9 Tage 14 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/8/erster-heimsieg-fuer-hsg-bargau-bettringen/