Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Zeiselberg-​Gastronomie: Geduldiges Warten auf Entscheidung des Regierungspräsidiums

Foto: smm

Am Sonntag, 20. Oktober, endet nicht nur offiziell die Remstal Gartenschau, sondern auch die Biergartensaison auf dem Zeiselberg. Wie geht’s auf dem Aussichtsberg und mit der dortigen Gastronomie nun weiter? So fragen sich die vielen Biergarten– Zeiselbergfans. Und auch die Anwohner.

Dienstag, 08. Oktober 2019
Heino Schütte
38 Sekunden Lesedauer

Wie schon zur Landesgartenschau 2014, so war und ist es nun auch zur Remstal Gartenschau 2019 ein Provisorium, das Gastwirt Hannes Barth und seine Mitarbeiter mit viel Engagement betreiben. Eigentlich sollte rechtzeitig zum jüngsten Gartenschau-​Ereignis und im Zusammenhang mit Neugestaltung der Anhöhe als naturnah gestalteter Familien-​, Kinder– und Erlebnisberg der Biergarten mit einer Ganzjahres-​Gastronomie verfestigt werden. Pächter wäre Hannes Barth geblieben. Als Investor will die Lamm-​Brauerei Untergröningen das mehrfach abgeänderte Berggasthaus bauen. Die Baugenehmigung liegt zwar vor, doch es gibt noch Stolpersteine. Wirt und Investor zeigen Geduld und Zuversicht. Schon seit Mai werden im Regierungspräsidium Einsprüche von Anwohnern ggen den Bebauungsplan unter die Lupe genommen. Näheres zum Thema am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1508 Aufrufe
41 Tage 18 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/8/zeiselberg-gastronomie-geduldiges-warten-auf-antwort-des-regierungspraesidiums/