Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Weit über sieben Millionen Euro Investition in die Mozartschule

Hussenhofen-Zimmern

Rems-Zeitung

Angesicht der städtischen Schulden und des massiven Rückgangs diverserEinnahmen muss Gmünd an allen Ecken und Ende Ausschau halten, wo esEinsparpotenzial gibt. Allerdings wird die Konsolidierung des Haushalts nicht auf Kosten der Bildung gehen. Trotz Kosten von weit über siebenMillionen Euro gibt es die Sanierung und Erweiterung der Mozartschule.

Mittwoch, 13. November 2019
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

Dass die Mozartschule in den Genuss von so viel Geld kommt, liegt nicht zuletzt am städtischen Schul– und Bildungskonzept. Jenes besagt nämlich, dass sowohl im Westen (Friedensschule auf dem Rehnenhof) als auch im Osten (Mozartschule in Hussenhofen) der Stadt eine Gemeinschaftsschule platziert sein soll. Darüber hinaus gibt es in der Kernstadt die Schillerschule als Real– und Werkrealschule.
Mehr zum Thema am 14. November in der Rems-​Zeitung!