Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Desolate Straße nach Herlikofen: Im nächsten Jahr soll endlich saniert werden

Foto: hs

Autofahrer, Radler und Fußgänger beklagen seit Jahren die desolate Situation der vielbefahrenen Straße am Herlikofer Berg. Der Zustand von Fahrbahn und auch Gehweg ist zunehmend katastrophal.

Freitag, 15. November 2019
Heino Schütte
21 Sekunden Lesedauer

Aufgrund von Hangrutschungen musste sogar ein Teilstück des Gehwegs, der auch gerne von Fahrradfahrern genutzt wird, gesperrt werden. Fußgänger müssen geradezu halsbrecherisch direkt auf die Fahrbahn ausweichen. Doch eine Lösung ist nun endlich in Sicht. Vor allem Bürgermeister Dr. Joachim Bläse hat sich in das leidige Thema richtig reingekniet. 2020 soll saniert werden. Mehr zum Thema am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1569 Aufrufe
87 Wörter
312 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/15/desolate-strasse-nach-herlikofen-im-naechsten-jahr-soll-endlich-saniert-werden/