Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Heftiger Dämpfer: Normannia Gmünd unterliegt 0:3 beim Schlusslicht

Foto: Archiv

In der Fußball-​Verbandsliga hat Normannia Gmünd einen heftigen Dämpfer hinnehmen müssen. Mit 0:3 ist die Mannschaft von Holger Traub Schlusslicht TSV Heimerdingen unterlegen und muss erst einmal an der Spitze abreißen lassen.

Samstag, 23. November 2019
Timo Lämmerhirt
40 Sekunden Lesedauer

Erwartungsgemäß rotierte Traub wieder Florijan Ahmeti und Marvin Gnaase in die erste Elf hinein, ließ Moritz Seltenreich und Ricardo Dias Matos auf der Bank, die zuletzt gegen Rutesheim in der Startelf standen. Stand es zur Pause noch 0:0, wollte Traub mit der Hereinnahme von Felix Bauer zu Beginn der zweiten Halbzeit für mehr Schwung in der Offensive sorgen. Doch schwungvoll in der Offensive waren nur noch die Gastgeber. Pascal dos Santos Coelho (58.), Murat Öztürk (78.) und Matthias Kolb (90.) sorgten für lange Gesichter bei der Mannschaft aus dem Schwerzer. Fünf Punkte sind es nun Rückstand auf den FSV Hollenbach (30) und den SSV Ehingen-​Süd (30), die die Plätze zwei und drei innehaben.

Den ausführlichen Bericht sowie Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1075 Aufrufe
160 Wörter
96 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/23/heftiger-daempfer-normannia-gmuend-unterliegt-03-beim-schlusslicht/