Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Zukunft der Kliniken sowie Verkehr zentrale Punkte im Ostalb-​Haushalt

Foto: hs

Um viele Themen der Kreispolitik ist es am Dienstag im Kreistag bei den Stellungnahmen der Fraktionen zum Haushaltsplanentwurf für 2020 gegangen. Dabei zeigten sich viele Gemeinsamkeiten und es gab Lob für die Verwaltung und vor allem für Landrat Klaus Pavel. Aber auch Unterschiede traten deutlich zutage. Besonders bei den Kreiskliniken wurde dies deutlich.

Dienstag, 26. November 2019
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Während die einen uneingeschränkt zu allen drei Standorten im Kreis — Aalen, Gmünd und Ellwangen — standen, regten andere angesichts des Millionen-​Defizits eine weitere Spezialisierung an. Auch bei der geplanten Gründung einer kreisweiten Verkehrsgesellschaft, getragen vom Kreis und allen Busunternehmen, zeigten sich deutliche Unterschiede und vor allem Skepsis.
Erstmals kamen am Mittwoch in den Haushaltsplanberatungen sechs Fraktionsvorsitzende und ein Sprecher einer Gruppierung zu Wort – so viele wie nie zuvor.

Wie sich die einzelnen Sprecher zu den zentralen Fragen positionierten, steht am 27. November in der Rems-​Zeitung!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1089 Aufrufe
18 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/26/zukunft-der-kliniken-sowie-verkehr-zentrale-punkte-im-ostalb-haushalt/