Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Normannia Gmünd auf der Suche nach dem Dosenöffner

Foto: Kessler

Drei Spiele – nur ein einziger Punkt. Sportlich ist derzeit eine Menge Sand im Getriebe, der Anschluss zu Platz zwei (fünf Punkte) droht verloren zu gehen. Im letzten Spiel des Jahres geht es für den Fußball-​Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd daheim gegen den Letzten SV Fellbach. Mit einem Sieg möchten sich die Normannen aus dem Fußballjahr verabschieden.

Donnerstag, 28. November 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer

Zugegeben, gegen Backnang zu verlieren sollte eine Mannschaft in diesem Jahr nicht umwerfen. Ein Remis daheim gegen Rutesheim und dann ein 0:3 beim Letzten TSV Heimerdingen aber zeigt auf: es läuft derzeit nicht rund bei der Normannia. Die jüngste Pleite führt dazu, dass man auch an diesem Samstag (14.30 Uhr) gegen einen Tabellenletzten antritt. Und gegen Fellbach haben sich die Normannen schon im Hinspiel schwergetan, torlos endete das Duell im Sommer. „Wir haben schon gedacht, dass wir mehr Tore schießen würden, da hinken wir derzeit etwas hinterher. Aus dem Hinspiel und aus der Niederlage in Heimerdingen müssen wir einfach unsere Lehren ziehen“, sagt FCN-​Trainer Holger Traub. Nach der Pleite gegen den Letzten gibt Traub zu: „Wir haben nach dem Spiel da gestanden und uns gefragt: Wie kann so etwas passieren? Wir hatten doch eigentlich alles im Griff.“ Und Heimerdingen die Punkte.
„(…) Er hinkt ganz klar den Erwartungen hinterher und das beschäftigt ihn selbst am meisten. Deswegen dürfen wir ihn aber auch nicht ans Kreuz nageln, er macht das ja nicht extra.“
FCN-​Trainer Holger Traub
Ratlos möchten sie am Samstag um 16.15 Uhr nicht wieder sein. Die Devise ist klar: „Wir brauchen unbedingt das Tor, den sogenannten Dosenöffner. Wir müssen einfach mal die Hütte machen“, fordert Traub von seiner Mannschaft.

Den ausführlichen Bericht sowie ein Interview mit Stürmer Felix Bauer lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

830 Aufrufe
286 Wörter
87 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/28/normannia-gmuend-auf-der-suche-nach-dem-dosenoeffner/