Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Diese Änderungen gibt es dieses Jahr bei den Vesperkirchen

Foto: Eva-​Marie Mihai

Schwäbisch Gmünd, Waldstetten, Mutlangen: Drei Vesperkirchen in der Region haben sich abgestimmt, um über einen möglichst langen Zeitraum Mittagessen anbieten zu können. Es gibt aber auch Probleme.

Freitag, 08. November 2019
Eva-Marie Mihai
1 Minute 53 Sekunden Lesedauer

Insgesamt gibt es im Ostalbkreis sechs Vesperkirchen. Drei davon organisieren sich in enger Abstimmung: Schwäbisch Gmünd, Waldstetten und Mutlangen. Der Grund: Den Besuchern soll in der Region ein möglichst langer Zeitraum angeboten werden. „Manche nutzen alle drei Vesperkirchen“, sagt sagt die Mutlanger Pfarrerin Eleonore Härter.

Den ganzen Artikel gibt es am 9. November in der Rems-​Zeitung.

Was, wann, wo?
In Schwäbisch Gmünd soll die Vesperkirche in der Augustinuskirche vom 1. März bis zum 15. März dauern. Allerdings nur, wenn sich genügend Helfer beteiligen. Das Organisationsteam bittet um zeitnahe Rückmeldung von Interessierten. Die können sich bei Inge Pfeifer unter der Nummer 07171/​603 5020 melden oder unter der Email-​Adresse wir@​vesperkirche-​gd.​de Am 22. Januar gibt es um 19 Uhr einen Infoabend für alle Helfer.

Der Eröffnungsgottesdienst findet am 1. März 2020 um 10.15 Uhr in der Augustinuskirche statt. Täglich wird es einen geistlichen Impuls geben. Der Abschlussgottesdienst am 15. März ist um 10.15 Uhr.

Es gibt eine Änderung zu den Vorjahren: Die Vesperkirche beginnt erst um 11.30 Uhr und dauert aber, wie gehabt, bis 14 Uhr.
Um Spenden zu sammeln, sind Benefizveranstaltungen geplant: Am 1. Februar gibt es ein Weißwurstfrühstück mit Musik im Festsaal des Franziskaners. Am 12. Januar gibt es einen Kinoabend und ein Benefizgospelkonzert mit den „Good voices“ ist geplant, ein Termin steht noch nicht fest.

Spenden können an das Konto der evangelischen Kirchenpflege gerichtet werden unter IBAN: DE06 6145 0050 0440 0010 92, Stichwort „AugustinusVesperkirche“
In Mutlangen öffnet die Vesperkirche vom 9. Februar bis zum 16. Februar täglich von 11.30 Uhr bis 14 Uhr ihre Türen im Evangelischen Gemeindezentrum Mutlangen, Ringstraße 32.

Es gibt einige Veranstaltungen: Am 9. Januar gibt es um 19 Uhr einen Infoabend für Mitarbeiter. Am 23. Januar wird um 19 Uhr ein Kirchenkino angeboten, am 9. Februar ist um 10.30 Uhr der Eröffnungsgottesdienst. Am 16. Februar ist der Schlussgottesdienst.

Gäste zahlen nichts, Spenden und Kuchenspenden werden aber gern angenommen. Die Finanzierung einer Portion kostet 5 Euro. Mitarbeit und Kuchenspenden an Heike Rieß unter der Telefonnummer 07171/​8756216 oder per Email an Riess-​Heike@​web.​de

In Waldstetten beginnt die Vesperkirche am 26. Januar und endet am 2. Februar. Am ersten und letzten Tag gibt es jeweils um 11.45 Uhr einen Gottesdienst, an allen anderen Tagen einen geistlichen Impuls. Serviert wird in barrierefreien Räumen in Sankt Johannes.

Mitarbeiter werden nicht mehr gesucht, wer aber etwas spenden will, kann das Geld an das Konto der Katholischen Kirchenpflege auf die IBAN: DE 70 6145 0050 0440 0271 00 richten. Alle Helfer treffen sich am 2. Dezember um 18 Uhr in Sankt Johannes.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

590 Aufrufe
3 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/8/diese-aenderungen-gibt-es-dieses-jahr-bei-den-vesperkirchen/