Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Mutlangen

Zwei neue Baugebiete anvisiert

Foto: hs

Sehr unterschiedliche Positionen gab es am Dienstagabend im Mutlanger Gemeinderat zu der Frage, wie mit den immer knapper werdenden Perspektivflächen für Wohnbaugebiete umgegangen werden soll. Mit nur knapper Mehrheit wurde für die Aufstellung von zwei Bebauungsplänen in Mutlangen und im Teilort Pfersbach gestimmt.

Mittwoch, 11. Dezember 2019
Heinz Strohmaier
31 Sekunden Lesedauer

Zu Beginn der Sitzung bestätigte Bürgermeisterin Stephanie Eßwein, dass die bisherige Filiale in Mutlangen geschlossen werde. Es sei jedoch noch keine Entscheidung zum zukünftigen Standort gefallen. Die Standortfrage solle erst im Februar 2020 beantwortet werden.
Mit nur knapper Mehrheit votierten die Gemeinderäte für die Aufstellung von zwei neuen Bebauungsplänen für Wohnbaugebiete in Mutlangen und Pfersbach. Hierzu entwickelte sich auch eine Grundsatzdiskussion, nachdem festgestellt wurde, dass Options– oder auch Perspektivflächen für zukünftige Baugebiete auf Mutlanger Markung immer knapper werden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
MutlangenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1963 Aufrufe
124 Wörter
211 Tage 9 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/11/zwei-neue-baugebiete-anvisiert/