Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Ein TSB-​Heimsieg ist fast schon Pflicht

Foto: Zimmermann

Der nächste Gegner des Handball-​Oberligisten TSB Gmünd hat nur einen Pluspunkt mehr auf seinem Konto und steht in der aktuellen Tabelle um zwei Positionen besser da. So erklärt sich die Bedeutung dieses Kellerduells am Samstag, 19.30 Uhr, in der Straßdorfer Römersporthalle, für den Drittletzten gegen die Sportunion aus Neckarsulm praktisch von selbst. „Das ist ein Spiel, das wir schon fast gewinnen müssen“, sagt TSB-​Trainer Michael Hieber.

Freitag, 13. Dezember 2019
Alex Vogt
1 Minute 26 Sekunden Lesedauer

Mit vereinten Kräften stemmten sich die Handballer des TSB Gmünd am vergangenen Sonntag dagegen, doch auswärts bei der TSG Söflingen ließ sich die neunte Niederlage im 14. Spiel dann doch nicht vermeiden. „Klar kann man sagen, dass wir mit dem Personal, das zur Verfügung stand, gut gespielt haben“, blickt Michael Hieber auf das 29:33 zurück. Dies sei aber nicht das, auf was es ankommt. „Denn im Endeffekt stehen wieder keine Punkte da“, so der TSB-​Trainer, der seiner Mannschaft einen sehr couragierten Auftritt beim Tabellenfünften attestiert. „Jeder hat sein Bestmögliches versucht, der Einsatz ist niemandem abzusprechen.“ Dennoch sprang nichts Zählbares heraus, weil sich der TSB einmal mehr mit eigenen Fehlern das Leben selbst schwer machte. „Darum muss es gehen, den einen oder anderen Fehler weniger zu machen“, so Hieber.
Er weiß selbst am besten, dass dies nicht von heute auf morgen geht, spricht bewusst von einem „Weg der kleinen Schritte“. Und meint damit auch den Fitnesszustand der Mannschaft, bei dem er und seine beiden Trainerkollegen Andreas Rascher und Christof Elser noch Nachholbedarf sehen und sich Fortschritte erhoffen bis nach der Weihnachtspause, um auch im körperlichen Bereich einen Schritt nach vorne machen zu können.
Das Hauptaugenmerk richtet sich aber auf das Kellerduell an diesem Samstag. Der auf Platz 14 liegende TSB Gmünd (8:20 Punkte) empfängt in der Römersporthalle in Straßdorf den Zwölften Neckarsulmer Sport-​Union (9:19). „Da braucht man nicht drumherum reden: Die Situation ist so wie sie ist. Jeder kann die Tabelle lesen. Das ist für uns ein Spiel, das wir zuhause schon fast gewinnen müssen“, weiß Michael Hieber um die Bedeutung dieser Partie im Abstiegskampf.

Den ausführlichen Vorbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 13. Dezember.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

580 Aufrufe
40 Tage 6 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/13/ein-tsb-heimsieg-ist-fast-schon-pflicht/