Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Brauchtum im Advent: „Gutsle“ aus der Weihnachtsbäckerei

Foto: gbr

Mit roten Backen, leuchtenden Augen und hochgekrempelten Ärmeln wurde im Kindergarten in Ruppertshofen der Teig geknetet, ausgerollt und mit verschiedenen Formen „ausgestochen“. Fast jeder hat solche Erinnerungen an die Weihnachtsbäckerei, die zum Advent genauso gehört wie der Baum, der Kranz das Kaufen von Geschenken.

Samstag, 14. Dezember 2019
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Konzentriert sitzen die Kinder am Tisch und gestalten ihre ganz persönlichen Weihnachts-​Gutsle. Behutsam wird mit der Ausstecherle-​Form der Teig unterteilt und ebenso vorsichtig auf einem mit Backpapier ausgelegtes Blech platziert. Herzen, Kreise mit gezacktem Rand, Sterne oder Tierfiguren – der Kreativität der Kinder sind da kaum Grenzen gesetzt.

Der dritte Teil der RZ-​Serie über „Brauchtum im Advent“ steht am Samstag, 14. Dezember in der Zeitung!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

751 Aufrufe
111 Wörter
107 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/14/brauchtum-im-advent-gutsle-aus-der-weihnachtsbaeckerei/