Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Zuviel Alkohol: zwei Unfälle

Am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag kam es im Bereich Rosenstein zu zwei Unfällen, die mutmaßlich auf den Genuss von zuviel Alkohol zurückzuführen sind, wie die Polizei feststellte.

Samstag, 14. Dezember 2019
Heinz Strohmaier
1 Minute 9 Sekunden Lesedauer

Am Freitag kurz nach 20 Uhr wollte ein 54 Jahre alter Renaultfahrer vom Parkplatz des Weihnachtsmarktes in Heubach ausparken. Vermutlich hatte er etwas zu viel Glühwein getrunken und fuhr danach geradeaus in einen Weihnachtsstand. Der 55 Jahre alte Standbetreiber, welcher sich zum Unfallzeitpunkt im Stand befand wurde dabei leicht verletzt. Nach dem Unfall begab sich der 54-​Jährige sogleich wieder zum Umtrunk. Im Anschluss fuhr der Mann sein Fahrzeug aus dem Weihnachtsstand und parkte es in der Nähe ab, gerade als die Polizeistreife eintraf. Nun muss der Unfallfahrer mit einer empfindlichen Strafe rechnen und er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von über 4000 Euro.
Am Samstag kurz vor drei Uhr befuhr ein 41 Jahre alter Seatfahrer die B 29 in Richtung Aalen. Auf Höhe einer dortigen Gärtnerei kam er vermutlich infolge seiner Alkoholisierung nach links auf die Gegenspur. Ein entgegenkommender 68 Jahre alter Lkw-​Fahrer konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zu einem Frontalzusammenstoß kam. Im weiteren Verlauf verlor der Lkw-​Fahrer die Kontrolle über seinen Mercedes und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort blieb dann der Lkw in einer Wiese stecken. Bei der Unfallaufnahme wurde dann bei dem Fahrer des Seats eine erhebliche Trunkenheit festgestellt, weswegen er sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20 000 Euro.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1640 Aufrufe
277 Wörter
106 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/14/zuviel-alkohol-zwei-unfaelle/