Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Ellwangen: Versuchter Totschlag

Ein 61 Jahre alter Mann lauerte am Samstagvormittag in Ellwangen in der Dresdener Straße seiner Ex-​Partnerin auf. Nach den bisherigen Erkenntnissen griff der Beschuldigte die 54-​Jährige gegen 8.30 Uhr unvermittelt an und versetzte ihr eine Vielzahl von Schlägen und Tritten. Die Geschädigte zog sich hierdurch schwere Kopfverletzungen zu.

Montag, 16. Dezember 2019
Heinz Strohmaier
30 Sekunden Lesedauer

Die Polizei teilte weiter mit, dass die Frau dennoch zu Anwohnern flüchten konnte und später stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wurde. Der Beschuldigte, welcher alkoholisiert war, wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ den von der Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung beantragten Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde nach Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1854 Aufrufe
122 Wörter
105 Tage 5 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/16/ellwangen-versuchter-totschlag/