Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

20 Jahre Sucht– und Straffälligenhilfe im Kontaktladen Limit

Fotos: nb

Der Beginn war alles andere als einfach. Das wurde ersichtlich, als Dieter Strobel, Geschäftsführer der Sozialberatung Schwäbisch Gmünd, am Mittwoch zurückblickte auf die 20-​jährige Sucht– und Straffälligenhilfe im Kontaktladen Limit.

Mittwoch, 18. Dezember 2019
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Das Anliegen für die Zukunft wurde klar formuliert: Auch weiterhin soll den Suchtkranken die benötigte Hilfe angeboten werden. Nicht an irgendeinem Platz und schon gar nicht außerhalb der Stadt, sondern da, wo das Limit inzwischen fest verankert ist: im Milchgässle 11 im Herzen von Gmünd.
Bevor hier am Mittwoch die traditionelle Weihnachtsfeier abgehalten wurde, ging es zunächst in den Prediger, wo gemeinsam mit den zahlreichen Netzwerkpartnern zurückgeblickt wurde auf 20 Jahre „Limit“. 20 Jahre, die Dieter Strobel maßgeblich mitgeprägt hat.

Welche Veränderungen bekanntgegeben wurden und welche Erinnerungen mit den Anfängen vor 20 Jahren verbunden sind, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1078 Aufrufe
134 Wörter
70 Tage 9 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/18/20-jahre-sucht--und-straffaelligenhilfe-im-kontaktladen-limit/