Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Kommentar: Einige Fragezeichen bleiben

Foto: RZ

Dass Holger Traub nicht mehr Trainer beim Fußball-​Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd ist, kam dann doch etwas überraschend. Das hat auch unser Redakteur Timo Lämmerhirt so empfunden. Ein Kommentar.

Montag, 02. Dezember 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 7 Sekunden Lesedauer

Diese Trennung ist im Amateurfußball tatsächlich mal eine, die ihresgleichen sucht. Da entschließt sich ein Trainer mit seinem Co, die im Sommer auslaufenden Verträge nicht verlängern zu wollen – und prompt werden sie vor die Tür gesetzt. Holger Traub und Tobias Dreher sind nicht mehr verantwortlich für die Normannia. Wenngleich Trennungen stets ein Gschmäckle haben: beide Seiten scheinen mit dieser vorzeitigen Trennung durchaus klarzukommen. Nach außen hin ist alles ganz glatt kommuniziert worden auf der vereinseigenen Internetpräsenz und auch in der Pressemitteilung, die nur kurz nach dem Abpfiff der Partie des FCN gegen Fellbach an die Medien rausging – vom Präsidenten Alexander Stütz höchstpersönlich. Offiziell geht der FCN nun ohne Trainer in die Winterpause. Ein Schelm, der nun Böses dabei denkt. Haben die Verantwortlichen der Normannia tatsächlich Tabula rasa gemacht, ohne bereits mit einem potenziellen Kandidaten im Austausch zu sein? Kaum vorstellbar. Wäre Traub im Verein unumstritten, dann wäre man mit ihm wohl auch den Schritt bis zum Ende der Saison gegangen.
War die Entscheidung des Trainerteams also vielleicht nur ein willkommener Grund, sich trennen zu können? Das Anspruchsdenken im Verein scheint sich nach dem einjährigen Oberliga-​Abenteuer nach oben hin verschoben zu haben, denn: Aktuell ist die Normannia auf dem vierten Platz, der Zug nach oben ist längst noch nicht ohne die Normannen losgefahren. Einige Fragezeichen bleiben also trotz dieser glatten Trennung.

timo.​laemmerhirt@​remszeitung.​de

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

906 Aufrufe
12 Tage 15 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/2/kommentar-einige-fragezeichen-bleiben/