Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Brauchtum im Advent: Vorbereitungen für den Heiligen Abend

Foto: gbr

Es gibt sie – die meistens recht jungen Leute, die am Heiligen Abend gerne tanzen oder Party feiern wollen. Für die meisten ist dies jedoch ein Tag, an dem die Familie und die gemeinsame Freude über die Geburt Christi im Mittelpunkt steht. Aber warum stellen wir für dieses Fest der Feste einen Tannenbaum ins Wohnzimmer und legen Geschenke bereit?

Samstag, 21. Dezember 2019
Gerold Bauer
38 Sekunden Lesedauer

Am vierten Advent sollte der Christbaum im Wohnzimmer eigentlich schon stehen – liebevoll dekoriert mit den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Gold oder mit Kugeln in Trendfarben. Die Farbe Rot symbolisiert dabei das Blut Christi, das vergossen wurde, um die Menschen von ihren Sünden zu erlösen. Im Zuge der „Fridays for Future“-Bewegung ist das ökologische Bewusstsein in vielen Familien gestiegen — dies gilt auch für die Wahl des Weihnachtsbaums und des Christbaumschmucks.

Auch um Krippen, Martin Luther und das richtige Essen geht es in Teil IV der RZ-​Adventsserie am 21. Dezember!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

921 Aufrufe
152 Wörter
206 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/21/brauchtum-im-advent-vorbereitungen-fuer-den-heiligen-abend/