Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Ehrenbrief für Heinz Strohmaier

Foto: Zimmermann

Die Bezeichnung „Chef vom Dienst“ sagt schon vieles, denn sie wird heutzutage gar nicht mehr so häufig verwendet. Heute spricht man in Medienunternehmen eher von Redaktions– oder Ressortleitern. Doch wie es auch heißen mag: Heinz Strohmaier ist es bei der Rems-​Zeitung seit fast 40 Jahren – und er hat am Samstag seinen 70. Geburtstag in den Räumen der Technischen Akademie gefeiert und dabei ein ganz besonderes Geschenk überreicht bekommen.

Sonntag, 22. Dezember 2019
Alex Vogt
1 Minute 12 Sekunden Lesedauer

Es waren zu diesem besonderen Tag eine Menge Personen, die man aus dem öffentlichen Leben rund um Schwäbisch Gmünd – und natürlich auch aus der Rems-​Zeitung kennt, erschienen. Ein besonderes Geschenk hatte Manfred Pawlita, Vorsitzender des Sportkreis Ostalb, mitgebracht. Die Verbindung zwischen Sportkreis und Strohmaier liegt aus mehreren Gründen auf der Hand: zum einen hat der 70-​Jährige jahrelang als Sportredakteur gearbeitet, zum anderen ist er über die Jahre in den unterschiedlichsten Ehrenämtern rund um den Sport tätig gewesen. „Diese Ehrenämter alleine wären diese Ehrung schon wert“, so Pawlita in seiner Rede.
Strohmaier aber wurde für seine journalistische Arbeit mit diesem Sportkreis-​Ehrenbrief für besondere Verdienste ausgezeichnet. Damit steht er nun in einer Reihe mit Menschen wie Rainer Barth, langjähriger Bürgermeister Waldstettens, Dieter Hebel, früherer Vorstandsvorsitzender der Gmünder Ersatzkasse oder Bernd-​Ulrich Scholz, langjähriger Präsident des VfR Aalen und Mäzen, nicht nur beim VfR. „Diese Auszeichnung gibt es einmal, zweimal oder auch kein Mal im Jahr“, hob Pawlita die Bedeutung dieser Ehrung hervor. Pawlita selbst hatte den Vorschlag, Strohmaier auszuzeichnen, am 10. Dezember dem Sportkreis-​Ausschuss unterbreitet – und keine Gegenstimme erhalten. „Diesmal ehren wir zum ersten Mal einen herausragenden Journalisten, der sich dem Sport mit jeder Faser seines Körpers zutiefst verbunden fühlt“, so Pawlita.

Den ausführlichen Bericht von unserem Redakteur Timo Lämmerhirt lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 23. Dezember.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1097 Aufrufe
289 Wörter
59 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/22/ehrenbrief-fuer-heinz-strohmaier/