Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Barth am Board: Jubel mit den Deutschen und Frau Sherrock

Grafik: RZ

Der Heubacher Kevin Barth ist Dartfan, dazu aber auch ein Experte dieser Präzisionssportart. In Barth am Board berichtet er exklusiv für die Rems-​Zeitung von der diesjährigen Dart-​Weltmeisterschaft im Londoner Ally Pally.

Montag, 23. Dezember 2019
Alex Vogt
1 Minute 18 Sekunden Lesedauer

Jetzt ist meine Zeit im Ally Pally für diese Dart-​Weltmeisterschaft auch schon wieder zu Ende. Nach diesem turbulenten Wochenende, dieser insgesamt turbulenten und vor allem arbeitsintensiven Woche freue ich mich aber tatsächlich auch auf Zuhause, auf einige entspannte Tage über Weihnachten, ehe es dann am 27. Dezember als Co-​Kommentator bei Sport 1 weitergeht.
Da kann ich dann zu meiner großen Freude das Spiel von Fallon Sherrock kommentieren, die doch tatsächlich in die dritte Runde eingezogen ist, womit wir auch schon beim Thema wären. Ihr Match hat uns dann am Abend noch einmal so richtig aufgeweckt, die nun auch noch den Österreicher Mensur Suljovic bezwungen hat. Sie hat wieder ein unfassbares Timing an den Tag gelegt. Suljovic hatte seine Chancen, hat sie aber wieder nicht genutzt. Das spiegelt sein doch schwieriges Jahr wider. Das Publikum war sicherlich auch ein Faktor. Ich persönlich möchte da oben nicht auf ein Doppel werfen, wenn 3000 Menschen in der Halle buhen. Im Endeffekt hat Suljovic einiges vermissen lassen und Frau Sherrock einiges richtig gemacht.
Danach gab es noch eine Riesen-​Pressekonferenz, auf der jeder wieder nur ein bis zwei Fragen stellen durfte. Da waren wir auch mit dabei. Danach hätten wir eigentlich noch gerne mit Dimitri van den Bergh gesprochen, der den bislang höchsten Average des Turniers gespielt hat – das haben wir zeitlich aber einfach nicht mehr hinbekommen. Dem ORF durfte ich auch noch einige Töne zuspielen, obwohl Suljovic ausgeschieden war. Die Österreicher wollten aber von Sherrock auch noch Material haben – so hat es sich dann doch noch alles gelohnt für mich.

Wie Kevin Barth die Spiele von Nico Kurz und Max Hopp am Freitag bewertet, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 23. Dezember.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

778 Aufrufe
315 Wörter
61 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/23/barth-am-board-jubel-mit-den-deutschen-und-frau-sherrock/