Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Kunstwerk in Lorch scheidet die Geister

Foto: pr

Drei neue Figuren zieren den Lorcher Remsgarten beim Bürgerhaus. Es ist das Kunstwerk des Hüttlinger Künstlers Andreas Welzenbach. Warum sich Lorcher darüber ärgern.

Montag, 23. Dezember 2019
Eva-Marie Mihai
34 Sekunden Lesedauer

Eigentlich hätte das Kunstwerk schon zur Remstal Gartenschau fertig sein sollen. Allerdings gab es Komplikationen in der Anfertigung und so konnte der Hüttlinger Künstler Andreas Welzenbach erst Ende vergangener Woche die drei Figuren im Lorcher Remsgarten beim Bürgerhaus aufstellen.

Die Figuren stellen einen Feuerwehrmann, ein brennendes Haus und einen Raucher das. Damit soll das Kunstwerk an das Feuerwehrhaus erinnern, das früher an dem Platz gestanden hatte. Gefertigt sind sie aus GFK, also glasfaserverstärktem Kunststoff. Geplant war das zunächst anders. „Ursprünglich sollten die Figuren aus Blech angefertigt werden“, berichtet Welzenbach. Die Figur des Feuerwehrmannes sei auch angelehnt an eine historische Blechspielfigur.

Den gesamten Text lesen sie am 24. Dezember in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2722 Aufrufe
137 Wörter
102 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/23/kunstwerk-in-lorch-scheidet-die-geister/