Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Böbingen an der Rems

Unfälle, Abgase und Lärm: Böbingen will den Tunnel

Foto: gbr

Arbeitsreiche neun Monate liegen hinter den Akteuren des Aktionsbündnisses Böbinger Tunnel. Im März wurde das Bündnis von vielen Bürgerinnen und Bürgern ins Leben gerufen. Am Ende des Jahres können die Sprecher Manfred Gold, Dr. Peter Högerle und Otto Betz ein positives Zwischenfazit ziehen – auch wenn man noch nicht das endgültige Ziel erreicht hat.

Sonntag, 29. Dezember 2019
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer


In einem ausführlichen Positionspapier hat das Aktionsbündnis faktenbasiert die Vor– und Nachteile der zur Disposition stehenden Ausbauvarianten gegenübergestellt. Das Ergebnis unterstreicht die Richtigkeit der Zielstellung, nämlich den unterirdischen Bau der vierspurig geplanten B29-​Trasse durch das Zentrum von Böbingen. Von Anfang an wurden Unterschriften für den Tunnel gesammelt. Aktuell liegt die Zahl etwa 7250.
Nach einem Besuch in Berlin wird der Gesprächstermin am 14. Januar mit dem Verkehrsminister des Landes Baden-​Württemberg, Winfried Hermann von entscheidender Bedeutung sein.

Das ausführliche Fazit des Böbinger Aktionsbündnisses steht am 30. Dezember in der Rems-​Zeitung!

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Böbingen an der RemsTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1257 Aufrufe
145 Wörter
56 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/29/unfaelle-und-emmisionen-boebingen-will-den-tunnel/