Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Laut und bunt oder leise und ohne Feuerwerk — Silvester scheidet die Geister

Foto: edk

Heute Nacht rutschen die Menschen – hoffentlich gut – ins neue Jahr. Dabei hat jeder und jede seine ganz persönliche Ansicht, wie der gute Rutsch gestaltet werden soll. Die Geister scheiden sich vor allem, wenn es um Böller und Raketen geht. Die einen wollen es am Liebsten ganz verbieten, die anderen auf keinen Fall darauf verzichten.

Dienstag, 31. Dezember 2019
Edda Eschelbach
39 Sekunden Lesedauer

Wer in der Silvesternacht auf den Anhöhen rund um Schwäbisch Gmünd ins neue Jahr hineinfeiert, schaut um Mitternacht auf die Stadt hinunter und – sofern das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht – genießt einige Minuten lang den bunt erleuchteten Nachthimmel der bestenfalls auch die Innenstadt in ein wunderschönes Licht taucht. Allerdings ist schon nach kurzer Zeit nichts mehr zu sehen, da sich dann eine undurchdringliche Rauchwolke über alles legt. Was für die einen Geldverschwendung ist, ist für die anderen eine unverzichtbare Tradition. Gedanken zu Silvester können Sie am 31. Dezember in der Rems-​Zeitung lesen. Auch Leser wurden nach ihren Ansichten gefragt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1103 Aufrufe
159 Wörter
55 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/31/laut-und-bunt-oder-leise-und-ohne-feuerwerk---silvester-scheidet-die-geister/