Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heubach

An der Stadthalle in Heubach: Kein Halten von Omnibussen auf der Fahrbahn

Foto: gbr

Der ÖPNV soll in Innenstädten Vorrang vor dem Pkw-​Verkehr genießen. Diese Sichtweise liegt angesichts der Klimadiskussion ja voll im Trend. Soweit, dass Busse als Verkehrsbremse mitten auf der stark befahrenen Ortsdurchfahrt halten, möchte der Heubacher Gemeinderat allerdings doch nicht gehen.

Mittwoch, 04. Dezember 2019
Gerold Bauer
33 Sekunden Lesedauer

Mit großem finanziellen Aufwand wurde die Heubacher Stadthalle generalsaniert und darf sich fürwahr nun wieder die „gute Stube“ der Rosensteinstadt nennen. Passend dazu wird auch der Außenbereich einer „Frischzellenkur“ unterzogen. Dazu wurden vom beauftragten Büro Kapeller aus Bopfingen bereits im Frühsommer Gestaltungsvorschläge unterbreitet. Weil die Stadthalle direkt an die Hauptstraße (als eine Landesstraße klassifizierte Ortsdurchfahrt) angrenzt und sich dort Bushaltestellen befinden, muss die Planung der Außenanlagen der Stadthalle auch mit der Verkehrsführung harmonieren.

Wie die Diskussion am Dienstag im Heubacher Rathaus gelaufen ist, steht am 4. Dezember in der Rems-​Zeitung!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1120 Aufrufe
132 Wörter
125 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/4/an-der-stadthalle-in-heubach-kein-halten-von-omnibussen-auf-der-fahrbahn/