Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Mit zehn Traktoren von Ruppertshofen zur Demo nach Memmingen

Foto: kltr

Wer mit dem Auto auf der A 7 nach Memmingen fährt, schafft dies in einer guten Stunde. Mit dem Schlepper dauert es rund drei Mal so lang. Doch dieser Aufwand hielt Reiner Kunz nicht davon ab, sich mit seinem Team für den Bauernstand stark zu machen. Mit zehn Schleppern nahm der Betrieb an einer Demo in Memmingen teil. Am Samstagabend geht der Protest in Iggingen weiter!

Samstag, 07. Dezember 2019
Gerold Bauer
40 Sekunden Lesedauer

Eines der größten Probleme besteht darin, dass sich die Ostalb-​Landwirte trotz extrem niedriger Erzeugerpreise an die immer schärfer werdenden Vorschriften halten, während die Konkurrenz im Ausland häufig weder die Auflagen in Sachen Tierwohl beachtet noch sich von Düngevorschriften einschränken lassen muss.

Eine weitere Protest-​Aktion gegen die existenzbedrohende Regulierung der landwirtschaftlichen Produktion findet am Samstag, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr im Form eines Mahnfeuers beim Kreuzäckerhof zwischen Iggingen und Schönhardt statt. Und zwar unter dem Motto: „No Farmers, no Food, no Future“.

Mehr über die Hintergründe des Bauern-​Protests erfährt man in der Rems-​Zeitung vom 7. Dezember!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1933 Aufrufe
163 Wörter
114 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/7/mit-zehn-traktoren-von-ruppertshofen-zur-demo-nach-memmingen/