Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis
» Sport | Donnerstag, 21. Februar 2019

„Durch Bredis Brille“: Normannia muss unbedingt gewinnen

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Claus „Bredi“ Breitenberger ist „Fußballtourist“ und reist von Wochenende zu Wochenende über die Amateurfußballplätze Württembergs. In der Serie „Durch Bredis Brille“ berichtet er seine Sicht der Dinge, die nicht immer mit der der Rems-​Zeitung übereinstimmen muss.
Nun bin ich mit meinen Planungen fürs Wochenende fertig. Am Samstag gehts zunächst zur Normannia, die gegen Germania Friedrichstal unbedingt gewinnen muss, um nicht Gefahr zu laufen, auch noch den drittletzten Platz in der Oberliga zu verspielen, der, wenn es ganz optimal laufen sollte, zum Klassenerhalt berechtigen könnte. Dies wäre der Fall, wenn kein baden-​württembergischer Verein aus der Regionalliga absteigen würde und sich zudem der baden-​württembergische Oberliga-​Zweite in den Aufstiegsspielen zur Regionalliga durchsetzen würde. Die Chance, dass dieser Fall eintritt, würde ich so auf 20 bis 25 Prozent beziffern. Es kann sich also durchaus lohnen, nicht Letzter oder Vorletzter zu werden, was sich natürlich auch die Friedrichstaler sagen werden, die am Samstag gegen den FV Ravensburg zwar mit 0:2 verloren haben, aber zumindest in kämpferischer Hinsicht durchaus zu überzeugen wussten. Anschließend gehts zum Handball in die Straßdorfer Römersporthalle, wo zunächst die Zweite des TSB Gmünd auf die HSG Wangen/​Börtlingen trifft und anschließend die Erste die HSG Langenau/​Elchingen empfängt. Zwei Heimsiege wären schön, weil die Zweite noch ein paar Punkte benötigt und die Erste die Tabellenführung verteidigen will. Eher entspannt will ich es am Sonntag angehen, an dem ich kein für mich interessantes Punktspiel entdecken konnte. Also habe ich beschlossen, einen Ausflug nach Tübingen zu machen, wo es mit der Partie der TSG Tübingen gegen den 1. FC Frickenhausen und der Begegnung zwischen dem SV 03 Tübingen und dem SV Bonlanden zwei Testspiele gibt, die allerdings zeitgleich um 14 Uhr stattfinden. Da die beiden Kunstrasenplätze nicht so weit auseinander liegen, werde ich wohl jeweils eine Halbzeit von beiden Spielen besuchen. Bredi

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Timo Lämmerhirt
1 Minute 15 Sekunden Lesedauer
901 Aufrufe
28 Tage 4 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2019/2/21/durch-bredis-brille-normannia-muss-unbedingt-gewinnen/