Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Blaulicht

„Tote“ Kuh tritt Schlachter

Galerie (1 Bild)
Der Alptraum eines jeden Metzgers, oder: die Rache des getöteten Tieres! In Aalen zog sich bei einem Arbeitsunfall ein Metzger schwere Verletzungen im Gesicht zu, als er von einer „toten“ Kuh getreten wurde.

Donnerstag, 21. Februar 2019
Heinz Strohmaier
21 Sekunden Lesedauer

Gegen 6.30 Uhr war in einem Schlachtbetrieb in Aalen ordnungsgemäß eine Kuh getötet und an einem Haken zur weiteren Verarbeitung aufgehängt worden. Durch einen Nervenimpuls schlug das tote Tier aus und traf einen 41-​jährigen Mann im Gesicht. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Angaben eines Sachkundigen zufolge, sind derartige Nervenimpulse nicht selten.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3664 Aufrufe
94 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 59


QR-Code
remszeitung.de/2019/2/21/tote-kuh-tritt-schlachter/